Staatliches Berufliches Schulzentrum
Waldkirchen
mit Außenstelle Grafenau
Blog

Staatliches Berufliches Schulzentrum Waldkirchen

Existenzgründertag - "Wer den Weg nicht geht, kann das Ziel nicht erreichen."

so stimmte stv. Landrätin Helga Weinberger die Schüler und Schülerinnen zur Veranstaltung Existenzgründung in ihrem Grußwort ein.

Regionalmanager Stefan Schuster lud am Montag, 14. Juli 2014 in den Kursaal des Kurhauses Freyung. Die Schüler der höheren Jahrgangsstufen des Landkreises Freyung-Grafenau, sowie die beiden HOT 11 Klassen lauschten gespannt und interressiert den Vorträgen von Stefan Schmid ("Mach, was du kannst"), Daniel Gotsmich (siimple design) und Max Wittenzellner (Abenteuer Caravan, ehemals Thomas Krenn).

Im Anschluss stellten sich Johannes Ranzinger (Wirtschaftsjunioren FRG), Albert Eckl (Hans Lindner Stiftung), Manuel Klement (IHK) und Prof. Wolfgang Dorner (Technologie Campus Freyung) in einer Podiumsdiskussion den Fragen von Stefan Schuster bzw. der Schüler. Musikalisch wurde die erfolgreiche Veranstaltung von der multikulturellen Schülerband "DART" umrahmt.

Eine Fortsetzung soll im Herbst folgen.

Text und Fotos: Anja Töpfl, StRin

 

 

Weiterlesen »

Autorenlesung

Der Bayerwald thrillt - Autorenlesung am BSZ Waldkirchen

Unter dem Motto "Schöner sterben im Bayerischen Wald" stand die Lesung der Krimi-Autoren Lothar Wandtner und Alexander Frimberger, die am Mittwoch, den 16. Juli, am BSZ Waldkirchen stattfand. Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums hörten gespannt den Ausführungen der beiden Schriftsteller zu, die ihre Krimis Raffael, Gabriel und Michael rund um den Hauptkommissar Bender vorstellten und Einblicke in die Entstehung ihrer Werke gewährten. Besonders interessant für die Schüler war dabei zu erfahren, wie die Zusammenarbeit von zwei Autoren funktioniert, die gemeinsam an einem Roman arbeiten. Wandtner und Frimberger, die seit 2010 an Bayerwald-Thrillern schreiben, tauschen zu diesem Zweck regelmäßig ihre jeweiligen Szenen aus, die sie als "Hausaufgabe" angefertigt haben. Im Anschluss daran werden diese vom Co-Autor überarbeitet, um zu gewährleisten, dass der Roman stimmig gestaltet ist. Außerdem wecken die Handlungsschauplätze großes Interesse bei den Lesern, da die Serienmörder in den Landkreisen Freyung-Grafenau, Passau und Regen ihr Unwesen treiben. Um die fiktiven Morde für den Leser so realistisch wie möglich zu gestalten, wurden sogar Wanderkarten erstellt, an denen die "Tatorte" begangen werden können. Daneben gaben die Schriftsteller einen Einblick in die Recherchearbeit, die sich nicht nur auf eine reine Informationsbeschaffung beschränkt, sondern sich auch auf die spirituelle Ebene ausweitet. So zum Beispiel ließ sich Herr Wandtner auf eine meditative Rückführung in ein früheres Leben ein, um dieses Thema nicht nur theoretisch erarbeitet sondern auch praktisch durchgeführt zu haben, damit es für den Leser authentischer wirkt. Nach zwei unterhaltsamen und lehrreichen Stunden waren sich die Zuhörer darüber einig, dass der Vortrag "mordsmäßig" gelungen war.

Katrin Manzenberger, LAssin

 

Weiterlesen »

FOS/BOS Abschluss 2014

Weitere Bilder unter: Alle News oder Facebook: FOS/BOS Waldkirchen
Weiterlesen »
‹ zurück
weiter ›
1234567
Zum Seitenanfang