2. Fremdsprache - Spanisch

Nach § 73 Abs. 1 FOBOSO (alt) können Schüler/-innen der Jahrgangsstufe 13 oder Bewerber mit dem Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife der Berufsoberschule durch den Nachweis der notwendigen Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache die Allgemeine Hochschulreife erwerben.

Ausreichende Kenntnisse in den Sprachen Französisch, Latein, Italienisch, Russisch oder Spanisch können nachgewiesen werden durch:

  • Unterricht an vorher besuchten Schulen oder
  • Unterricht in der Jahrgangsstufe 12 und 13 an der Beruflichen Oberschule oder
  • Ablegen der Ergänzungsprüfung an der Beruflichen Oberschule oder
  • Erwerb eines schulischen Zertifikats auf gleichem Niveau im Rahmen der beruflichen
    Bildung oder
  • ein vom Staatsministerium als gleichwertig anerkanntes Zeugnis.

An der Beruflichen Oberschule Waldkirchen wird als zweite Fremdsprache Spanisch als Wahlpflichtunterricht in den Jahrgangsstufen 12 bzw. 13 angeboten. Zu Beginn des Spanischunterrichts werden keine Vorkenntnisse vorrausgesetzt. Die Spanischnote ist in der 12. Klasse nicht vorrückungsrelevant, d.h. in der 12. Klasse muss lediglich mindestens 1 Notenpunkt erreicht werden, damit das Fach in der 13. Klasse weiter belegt werden kann. Mit der Note 4, d.h. ab 4 Notenpunkten im Jahreszeugnis der 13. Jahrgangsstufe, ist das Fach bestanden. Es erfolgt KEINE weitere Abschlussprüfung im Fach Spanisch.

Spanisch ist die offizielle Sprache in 21 Ländern in Europa, Afrika und Amerika. Auch international ist die spanische Sprache von enormer Bedeutung und gehört zu den meistgesprochenen Sprachen weltweit.

Der Schwerpunkt unseres Spanischunterrichts liegt auf Kommunikation bzw. Sprechfertigkeit, um sich vor allem in Alltagssituationen in Spanien verständigen zu können. Neben grammatikalischen Themen, die spielerisch und kreativ gefestigt werden, spielt auch die Kultur und Gesellschaft Spaniens bzw. Hispanoamerikas eine große Rolle. Verschiedene Filme und Musik ermöglichen uns hierbei einen Einblick in die wunderbare Welt des Spanischen!