Staatliches Berufliches Schulzentrum
Waldkirchen
mit Außenstelle Grafenau
Blog

HOT - Staatliches Berufliches Schulzentrum Waldkirchen

Herzlich willkommen in China

BSZ Waldkirchen genießt Gastfreundschaft der Partnerschule in Shanghai

Waldkirchen. Ins "Reich der Mitte" sind unlängst 13 Schüler des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Waldkirchen (BSZ) gereist, um Land und Leute kennenzulernen. Fünf Schüler der Berufsfachschule für Hotel-und Tourismusmanagement Grafenau und acht Schüler der Fachoberschule Waldkirchen sammelten gemeinsam mit Schulleiter Uwe Burghardt und ihrer Lehrerin Elisabeth Dankesreiter zwei Wochen lang viele neue Eindrücke – und festigten vor allem die Verbindung zur Partnerschule "Shanghai Commercial Accounting School" (SCAS) mit persönlichen Kontakten.

Empfangen wurde die Gruppe nach einem zehnstündigen Flug mit einer herzerwärmenden Begrüßungszeremonie, Schülern die Spalier standen, digitalen Willkommensgrüßen und Schulpullis als Geschenke.

Auf dem Programm stand unter anderem der Besuch des chinesischen Marketing-Unterrichts und ein Rundgang durch die modern ausgestattete Schule. Die deutsche Abordnung an Schülern war bei den Unterrichtseinheiten voller Elan und Eifer dabei. Zusätzlich erwartete die Schüler ein attraktives und bestens organisiertes kulturelles Rahmenprogramm. Vom Tellergravieren über einen Kaligrafie-Kurs bis hin zum Erstellen eigener Ebru-Kunst war alles geboten. Ein besonderer Höhepunkt war die Teezeremonie in traditionellen chinesischen Gewändern. Beim deutsch-chinesischen Sprachkurs konnten sich die Schüler beider Nationen besser kennenlernen und stellten sofort viele Gemeinsamkeiten fest.

Nicht fehlen durfte das Sightseeing in der Weltstadt Shanghai. In diesem Zug konnte auch das Coworking-Unternehmen "WeWork" besucht werden. Ein weiteres Highlight der Stadtführung war der Besuch der Starbucks-Rösterei und des Shanghai World Financial Centers.

Ein weiteres Ziel war Hangzhou, das für seine Teeplantagen bekannt ist – dort kosteten die Gäste aus dem Bayerwald den "Drachenbrunnentee". Anschließend machte die Gruppe einen Abstecher zum Songzheng-Park, um eine der meistgesehenen Akrobatikshows der Welt erleben zu dürfen.

Das restliche Wochenende verbrachten die Schüler in den chinesischen Gastfamilien und wurden dort mit Gastfreundschaft und Herzlichkeit überhäuft. Am Abend bereiteten die meisten Schüler gemeinsam mit ihren Gastfamilien "Dumplings" zu. Das sind gedämpfte, unterschiedlich gefüllte Teigtaschen, die in China zu allen Mahlzeiten gereicht werden. Einige Schüler verbrachten den Sonntag mit ihren chinesischen Freunden in einem Freizeitpark, machten einen Ausflug ins Grüne oder besuchten die Wasserstadt.

Mit dem schnellsten Zug Chinas, mit einer Reisegeschwindigkeit von bis zu 350 km/h, ging es in fünf Stunden rund 1300 Kilometer von Shanghai nach Peking. Dort machte man sich mit großer Neugier auf, die vielen Attraktionen der Hauptstadt zu besichtigen, zum Beispiel die Verbotene Stadt. Ein Höhepunkt der Reise war das Erklimmen der Chinesischen Mauer, eines der sieben Weltwunder der Neuzeit. Neben dem Kulturprogramm konnte zudem in der Freizeit die Stadt auf eigene Faust erkundet werden. In den vielen Einkaufsstraßen konnte man nach Lust und Laune shoppen. Den letzten Abend ließ die Gruppe gemeinsam bei einem Abendessen am "Hot-Pot" ausklingen.

Das Fazit der Schüler: "Eine sehr erlebnisreiche, toll organisierte Woche, bei der wir die Möglichkeit hatten, vieles über das Land der Mitte zu lernen und viele neue Freundschaften schlossen." Bastian Kieninger berichtet begeistert: "Ich habe bei sehr netten Gasteltern gewohnt, die mich in ein tolles Restaurant ausgeführt und mir das bunte Treiben der Stadt gezeigt haben."

Im Oktober kommt die chinesische Delegation der Partnerschule zum Gegenbesuch an das BSZ Waldkirchen. "Wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen", sagen die China-Reisenden aus dem Bayerwald.

Weiterlesen

Momentan voll im Stress

Die HOT 13 absolvierte den Fachpraxisteil der Abschlussprüfungen

Grafenau. Die erste Runde des Prüfungsmarathons an der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement wurde mit den praktischen Abschlussprüfungen schon bewältigt.

Damit hat für die Schülerinnen und Schüler der HoT 13 der Prüfungsstress so richtig begonnen. Im Rahmen von Rollenspielen und Präsentationen mit fremdsprachlichen Anteilen stellen sie dabei ihre Kenntnisse unter Beweis, die sie sich im Rahmen ihrer breitgefächerten Ausbildung erworben haben: Dazu gehören der professionelle Umgang mit dem Gast an der Rezeption und im Restaurant sowie Kompetenzen im Bereich House-Keeping und Personalführung. Ab dem 20. Mai folgt dann die zweite Runde: Die schriftlichen Abschlussprüfungen finden freilich nicht nur in den beruflichen Fächern Rechnungswesen, Managementprozesse und Tourismusmarketing statt, sondern auch in Mathematik, Englisch und Deutsch. Die Absolventinnen und Absolventen können damit nicht nur den Berufsabschluss, sondern auch die Fachhochschulreife erwerben.

Die Absolventen der Staatlichen Berufsfachschule für Assistenten für Hotel- und Tourismusmanagement erwerben sich vielschichtige und umfassende Kenntnisse im Laufe ihrer Ausbildung und Praktika unter anderem auch durch das Erlernen einer zweiten Fremdsprache. Die späteren Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Egal ob als Assistent/-in im Event- oder Hotelmanagement, in Tourismus- oder Reiseunternehmen, im Marketingbereich unterschiedlicher Branchen oder in einem Studium an einer Hochschule: "Die Absolventen der Berufsfachschule HOT sind auf alle Fälle bestens gerüstet für den Arbeitsmarkt". − eb

Bericht in der PNP vom 11.05.2019

Weiterlesen

Wohnungen in Bierhütte / Hohenau

Wohnungen in Bierhütte 44/46, 94545 Hohenau

Die Wohnungen sind möbliert bzw. auf Wunsch teilmöbliert. Sie werden warm vermietet, d.h. inkl. aller Nebenkosten (Strom / Heizung / Wasser / Abwasser usw.; außer GEZ). Der Mieter bezahlt nur die monatliche Warmmiete und es werden keine Nachzahlungen fällig. Alle Wohnungen haben kostenloses WLAN und SAT- Antenne (50 Programme).

Warm-Mietpreise :/ Monat
1 Zimmer - Wohnung 40 qm          380 €
2 Zimmer - Wohnung 45 qm          420 €
2 Zimmer - Wohnung 70 qm          500 €
3 Zimmer - Wohnung 80 qm          700 €

Ferner können auch 2- oder 3-Zimmer-Wohnungen als WG genutzt werden. Die Preise betragen hier pro Person in der 2-Zimmer-Wohnung (2 Personen) bzw. 3-Zimmer-Wohnung (3 Personen) 250 € / Person.

Die Wohnungen befinden sich auf dem Parkgelände Landhotel Bierhütte mit 15.000 qm mit eigenem Badesee. Die Mieter dürfen die Parkanlage mit Badesee nutzen.
Parkplätze sind kostenlos auf dem Gelände und die Bushaltestelle ist in 200 m Entfernung ab der Staatsstraße Freyung / Grafenau – Kreuzung Bierhütte / Saulorn.

Kontakt:
Leonhard Rath
Gandorf 1
85419 Mauern
Tel.0171/7633064

 
Weiterlesen

möblierte Dachgeschosswohnung in Grafenau Schlag

in unmittelbarer Nähe zur Schule; für 1 Person; Größe: 40 qm; 1 Wohn/Essraum mit Kochgelegenheit (Herd, Spüle, Kühlschrank, Kaffeemaschine usw.); 1 Schlafraum, Bad mit Duschwanne und WC; in jedem Zimmer ist ein Kabelanschluss vorhanden; 1 Autostellplatz; 350,-€ inkl. Nebenkosten;

Kontakt: Herr und Frau Trauner, Tel.: 08552/1868, Mobil: 0160/97709041; Sperberweg 13, Grafenau/Schlag

Weiterlesen
 
weiter
1234567
Zum Seitenanfang

Autoren